Montag, 6. September 2010

„Floß-Workout“ am schwedischen Flußufer

Foto: Fredrik Broman
Das Wasser des Klarävlen Flusses in der schwedischen Provinz Värmland ist nicht so klar wie die Isar. Eher moorig braun. Auch sonst ist alles anders wie auf einer der heimischen Isarfloßfahrten, wo man sich nach der Ankunft in Wolfratshausen gemütlich auf das fertige Floß setzt und sich 30 Kilometer die Loisach und Isar sorglos flussabwärts in Richtung Landeshauptstadt treiben lässt. Hier in Skandinavien, wo der Outdoor-Sport zuhause ist und sehr authentisch gelebt wird, heißt es nach der Ankunft am Klarävlen, der sich in Mäanderschleifen rund 300 Kilometer durch die wasserreiche Provinz windet, erst einmal gewaltig anpacken. Mehr unter http://outdoor-presse.blogspot.com/2010/09/flo-workout-am-schwedischen-fluufer.html